PERIODE

Die Periode – Was dein Uterus mit den Jahreszeiten gemeinsam hat

FY

FAQ YOU Team

Periode, die Tage, Menstruation oder sogar „Erdbeerwoche“, für diese Phase des monatlichen Hormonzyklus gibt es viele Bezeichnungen, aber was genau passiert hierbei eigentlich im Körper und welche Funktion steckt dahinter?  

Zunächst einmal solltest du wissen, dass sich der Zyklus, ähnlich wie das Jahr in 4 Jahreszeiten, in 4 Phasen gliedern lässt: die Follikelphase, der Eisprung, die Lutealphase und schließlich die Menstruation. 

 

Im Verlauf dieses Zyklus bereitet sich die Schleimhaut der Gebärmutter auf eine mögliche Schwangerschaft vor.

 

Die Schleimhaut an der Innenwand der Gebärmutter wächst, damit sich eine Eizelle nach der Befruchtung in ihr einnisten kann und mit Nährstoffen zum Weiterwachsen versorgt wird. Wenn die Eizelle nicht befruchtet wird, stirbt sie ab. Am Ende des Zyklus öffnen sich vorübergehend einige Blutgefäße in der Gebärmutterschleimhaut, und die oberste Schleimhautschicht löst sich. Um sie abzustoßen, ziehen sich die Muskeln der Gebärmutter in unregelmäßigem Rhythmus zusammen und entspannen sich wieder. Dadurch kann sich das Gewebe von der Gebärmutterwand lösen und zusammen mit etwas Blut durch die Scheide abfließen. 

 

Nachdem du jetzt etwas mehr theoretisches Wissen über die Menstruation hast, stellt sich dir vielleicht die Frage, welche Hygieneprodukte es dafür eigentlich gibt und welches dabei für dich am besten passt. 

 

Hier zuerst ein paar generelle Tipps, die bei der Verwendung jedes Produktes zu beachten sind:

 

  1. Immer mit sauberen Händen deine Produkte (wie Slipeinlage, Binde, Tampon, …) wechseln und anfassen. Ordentliches Händewaschen davor und danach reichen vollkommen aus und vermeiden, dass Bakterien an deinen Intimbereich kommen. 
  2. Lagere deine Produkte trocken und geschützt vor Verschmutzung. Das ist daheim wesentlich einfacher als unterwegs. Kleiner Tipp: Eine kleine Kulturtasche für deine Hygieneprodukte ist perfekt geeignet zum Mitnehmen und für Unterwegs. 

  3. Regelmäßiges Wechseln: Besonders wenn deine Periode stark ist, empfiehlt es sich die Produkte alle paar Stunden zu wechseln. So vermeidest du, dass die Produkte sich zu vollsaugen und das Blut durch die Unterhose oder andere Kleidungsstücke kommt. Aber auch wenn du deine Periode nicht sehr stark hast, empfiehlt es sich, die Produkte in regelmäßigen Abständen zu wechseln. So haben Bakterien keine Chance sich einzunisten. 

  4. Die Produkte bitte nie in der Toilette entsorgen, denn dazu sind sie nicht gemacht. Je nachdem was du nutzt, kannst du dein gebrauchtest Produkt in etwas Toilettenpapier wickeln oder in einen Hygienebeutel tun, um das Produkt im Mülleimer zu entsorgen.

 

Welche Produkte kannst du während deiner Periode nutzen?

Wie du siehst, gibt es bei den Hygieneprodukten rund um die Periode eine große Auswahl. Du entscheidest aber ganz allein für dich, was dir gefällt und welche Produkte du nicht benutzen möchtest. Es ist vollkommen normal, dass man sich hier ausprobiert. Wichtig für die Wahl des Produktes ist, seine Periode zu kennen. Dabei spielen die Stärke der Periode, Länge der Periode und dein Alltag eine Rolle.  

Weitere Artikel zu diesem Thema...

Alle anzeigen
Alle Artikel